Professur "Network Communication"

94469 Deggendorf
03.05.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 021512353
Professur "Network Communication"

THD - Technische Hochschule Deggendorf

Germany

https://bmgmt.th-deg.de/apply.php?site=apply_application&job_offer=1345&utm_campaign=jobware&utm_source=jobware&utm_medium=jobware

Gesucht wird eine wissenschaftlich anerkannte Persönlichkeit, die das Lehrgebiet vertritt. Der zunehmende Einsatz vernetzter Systeme, die Kommunikation zwischen einzelnen autonomen Einheiten und der Umgang mit immer größeren Datenmengen verändern Entwurf und Aufbau von Kommunikationsnetzwerken. Der Einsatz cyberphysischer Systeme, Anwendungen in IoT als auch die zunehmende Durchdringung der Produkte mit künstlicher Intelligenz führen zu neuen und sich ständig verändernden Anforderungen an eine sichere, zuverlässige und flexible Netzwerkkommunikation. Es wird besonderes Engagement bei Dienstleistungsforschung, bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers erwartet. Als Ausgleich für die Forschungsaufgaben wird die reguläre Lehrverpflichtung befristet für die Dauer dieser Tätigkeiten in angemessenem Umfang reduziert. Es besteht die Möglichkeit, für die Durchführung von Forschungsaufgaben die Lehrverpflichtung über diesen Zeitpunkt hinaus zu reduzieren. Die bisherigen beruflichen Schwerpunkte des Bewerbers/der Bewerberin (d/m/w) sollen daher fundierte Kenntnisse in Netzwerktechnologie (WLAN, LAN, Feldbusse) inklusive Kommunikation und Sicherheit beinhalten. Darüber hinaus sind die Beherrschung grundlegender Methoden der künstlichen Intelligenz, insbesondere im Bereich Big Data und ein grundlegendes Verständnis von Microcontrollern und Embedded Systems erforderlich. Wünschenswert sind Kenntnisse in IoT und Erfahrung in Entwicklung und Design komplexer technischer Systeme. Zu den Einsatzgebieten der zukünftigen Professur gehören die wissenschaftliche Verantwortung des oben genannten Fachgebiets, sowie Vorlesungen aus den relevanten Gebieten der Ingenieurwissenschaften. Zum Aufgabengebiet gehört die Einwerbung von Drittmitteln insbesondere im Umfeld der Programme des Bundes und des Freistaates Bayern sowie die Beantragung und Durchführung von EU-Projekten. Die Befähigung und die Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sind notwendig.

Qualität der Lehre, zukunftsorientierte Forschung und individuelle Weiterbildung: Unseren Erfolg belegen nicht nur positive Rankings, sondern auch die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden, unserer Absolventinnen und Absolventen sowie unserer gesamten Hochschulfamilie in Lehre, Wissenschaft und Verwaltung. Attraktive Arbeitsbedingungen sind für uns selbstverständlich, ebenso Gesundheitsförderung und Kinderbetreuung am Campus. Werden Sie Teil eines innovativen und lebendigen Teams. Wir bieten zum Wintersemester 2021/2022 oder später an der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen eine Professur (d/m/w) (der BesGr. W2) für das Lehrgebiet „Network Communication“ Gesucht wird eine wissenschaftlich anerkannte Persönlichkeit, die das Lehrgebiet vertritt. Der zunehmende Einsatz vernetzter Systeme, die Kommunikation zwischen einzelnen autonomen Einheiten und der Umgang mit immer größeren Datenmengen verändern Entwurf und Aufbau von Kommunikationsnetzwerken. Der Einsatz cyberphysischer Systeme, Anwendungen in IoT als auch die zunehmende Durchdringung der Produkte mit künstlicher Intelligenz führen zu neuen und sich ständig verändernden Anforderungen an eine sichere, zuverlässige und flexible Netzwerkkommunikation. Es wird besonderes Engagement bei Dienstleistungsforschung, bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers erwartet. Als Ausgleich für die Forschungsaufgaben wird die reguläre Lehrverpflichtung befristet für die Dauer dieser Tätigkeiten in angemessenem Umfang reduziert. Es besteht die Möglichkeit, für die Durchführung von Forschungsaufgaben die Lehrverpflichtung über diesen Zeitpunkt hinaus zu reduzieren. Die bisherigen beruflichen Schwerpunkte des Bewerbers/der Bewerberin (d/m/w) sollen daher fundierte Kenntnisse in Netzwerktechnologie (WLAN, LAN, Feldbusse) inklusive Kommunikation und Sicherheit beinhalten. Darüber hinaus sind die Beherrschung grundlegender Methoden der künstlichen Intelligenz, insbesondere im Bereich Big Data und ein grundlegendes Verständnis von Microcontrollern und Embedded Systems erforderlich. Wünschenswert sind Kenntnisse in IoT und Erfahrung in Entwicklung und Design komplexer technischer Systeme. Zu den Einsatzgebieten der zukünftigen Professur gehören die wissenschaftliche Verantwortung des oben genannten Fachgebiets, sowie Vorlesungen aus den relevanten Gebieten der Ingenieurwissenschaften. Zum Aufgabengebiet gehört die Einwerbung von Drittmitteln insbesondere im Umfeld der Programme des Bundes und des Freistaates Bayern sowie die Beantragung und Durchführung von EU-Projekten. Die Befähigung und die Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sind notwendig. Einstellungsvoraussetzungen: * abgeschlossenes Hochschulstudium; * besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird; * pädagogische Eignung; * besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Technische Hochschule Deggendorf strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Bayernweite Informationen finden Sie unter www.werdeprofessorin.de . In das Beamtenverhältnis kann berufen werden wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Wenn Sie sich für eine Professur an der Technischen Hochschule Deggendorf berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis über den beruflichen Werdegang und die entsprechenden fachbezogenen Referenzen) bis zum 29. Mai 2021. Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsmanagement ( www.th-deg.de/stellenangebote) . Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Technische Hochschule Deggendorf Frau Sonja Meier Tel. 0991/3615-246 Dieter-Görlitz-Platz 1 94469 Deggendorf

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst

IT/ Softwareentwicklung

Aus-/ Weiterbildung/ Lehre

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Vollzeit

94469 Deggendorf