Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter forensische IuK/Cybercrime (w/m/d)

10823 Berlin, 10115 Berlin
14.04.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 021211587
Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter forensische IuK/Cybercrime (w/m/d)

Der Polizeipräsident in Berlin

Germany

https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/SachbearbeiterinSachbearbeiter-forensische-IuKCybercrime-de-f18725.html?utm_campaign=jobware&utm_source=jobware&utm_medium=jobware

Sie untersuchen forensisch sichergestellte elektronische Speichermedien und analysieren digitale Beweismittel mittels professioneller Auswertesoftware und ggf. unter Einbeziehung selbst entwickelter Soft- und Hardwarelösungen; Sie befassen sich mit der Datenrettung und Datenwiederherstellung; Sie interpretieren und analysieren Daten und nehmen tiefenforensische Untersuchungen von Daten vor; Sie entwickeln bzw. halten spezielle Untersuchungs- und Auswertungstechnik bzw. Software vor; Sie dokumentieren Ihre IT-forensischen Tätigkeiten, erstellen entsprechende Untersuchungsberichte bzw. Gutachten und vertreten diese ggf. vor Gericht; Sie unterstützen kriminalpolizeiliche Maßnahmen mit IT-Bezug am Einsatzort; Sie erstellen Schulungsunterlagen sowie Präsentationen und führen entsprechende Schulungen durch.

Die Polizei Berlin ist eine bedeutende, vielseitige und sichere Arbeitgeberin mit ca. 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren etwa 21.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Helfen Sie Berlin sicher zu machen und werden Sie Teil des Teams. Die Polizei Berlin - Landeskriminalamt - LKA 71 - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet mehrere Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter forensische IuK/Cybercrime (w/m/d) Kennziffer: 2-017-21 Entgeltgruppe: E 12 Fgr. 1 (II 22.1 A) TV-L Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich) Einsatzort: Gothaer Straße 19, 10823 Berlin (sehr gute Verkehrsanbindung) Diese Aufgaben erwarten Sie ... Sie untersuchen forensisch sichergestellte elektronische Speichermedien und analysieren digitale Beweismittel mittels professioneller Auswertesoftware und ggf. unter Einbeziehung selbst entwickelter Soft- und Hardwarelösungen; Sie befassen sich mit der Datenrettung und Datenwiederherstellung; Sie interpretieren und analysieren Daten und nehmen tiefenforensische Untersuchungen von Daten vor; Sie entwickeln bzw. halten spezielle Untersuchungs- und Auswertungstechnik bzw. Software vor; Sie dokumentieren Ihre IT-forensischen Tätigkeiten, erstellen entsprechende Untersuchungsberichte bzw. Gutachten und vertreten diese ggf. vor Gericht; Sie unterstützen kriminalpolizeiliche Maßnahmen mit IT-Bezug am Einsatzort; Sie erstellen Schulungsunterlagen sowie Präsentationen und führen entsprechende Schulungen durch. Sie verfügen über ... ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Studiengang Informatik, technische Informatik, Nachrichtentechnik, Elektronik, IT-Forensik bzw. eines vergleichbaren Studiengangs und langjährige praktische Erfahrungen oder gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse und langjährige praktische Erfahrungen; bei Nichterfüllung dieser Voraussetzungen kommt die Eingruppierung in eine niedrigere Entgeltgruppe ggf. in Betracht. herausragende Kenntnisse im Bereich des Internets und sog. Apps als Softwarepakete (Aufbau, Funktionalität, Webseitenprogrammierung, Sicherheitskomponente), Programm- und Softwareentwicklung; umfangreiche und anwendungssichere Kenntnisse forensischer Software; besondere Kenntnisse bei der Datensicherung (von Endgeräten und aus dem Internet), der Verknüpfung zwischen Datensuche, Datenwiederherstellung und Dateninterpretation; Kenntnisse und den sicheren Umgang verschiedener Programmiersprachen (z. B. C, PHP, Python) und in der Erstellung von Shell-/Batch-Skripten, Datenbanksystemen (z. B. MySQL), Datenanalysen mit HEX-Editoren; umfangreiche Erfahrungen im Test von Vergleichsobjekten im Rahmen von neu zu entwickelnder Untersuchungsverfahren; umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Künstlichen Intelligenz und deren Anwendung im Rahmen der Bewertung von IT-forensisch gesicherten Daten; Erfahrungen bei der system- und aufgabenorientierten Anpassung und Konfiguration von Netzwerken; Erfahrungen bei der praktischen Fehlerbeseitigung, Instandsetzung und Wartung an technischen Geräten, insbesondere digitalen Kommunikationsgeräten; sehr gute fachspezifische Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift. Die genannten fachlichen Kenntnisse sind möglichst durch Zeugnisse, Zertifikate, Zusatzausbildungen o. ä. nachzuweisen. Führerschein Klasse B ist wünschenswert. Sie verfügen über sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache? Sie sind geübt in der Weitergabe Ihrer fachlichen Kenntnisse im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen? Sie überzeugen durch Kommunikationsfähigkeit, gute Auffassungsgabe sowie analytisches Denk- und Urteilsvermögen? Sie besitzen technische Kreativität und zielorientierte Eigeninitiative mit Verantwortungs-bewusstsein bei hoher Belastbarkeit und Stressresistenz sowie Kooperations- und Teamfähigkeit? Sie besitzen den Wunsch nach einer Bildschirmtätigkeit sowie nach einer Tätigkeit an verschiedenen Untersuchungssystemen? Sie sind sicher im Umgang mit temporären, außergewöhnlichen psychischen Belastungen durch spezielle Beweissicherungen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten ... eine interessante, abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und anspruchsvolle Tätigkeit. Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit (Teilzeitbeschäftigung ist möglich), 30 Urlaubstage im Jahr, eine betriebliche Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder. die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten, ggf. die Nutzung von Satellitenbüros und Homeoffice. ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen. die Möglichkeit der Beantragung eines Firmentickets (Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel). die Zahlung der Hauptstadtzulage in Höhe von bis zu 150 EUR. Bei der Beweismitteluntersuchung im Zusammenhang mit gewaltverherrlichenden Darstellungen kann es unter Umständen zu psychischen Belastungen kommen. Die Tätigkeitsverrichtung erfolgt bei besonderen Anlässen und Einsätzen auch außerhalb der Bürodienstzeit, u. U. auch an Sonn- und Feiertagen sowie zur Nachtzeit. Arbeiten unter hohem Termin- und Erfolgsdruck in Abhängigkeit von Fällen und Aufgabenstellungen. Die Bereitschaft zum Leisten von Mehrarbeit wird gewünscht. Hinweise zur Bewerbung: Wenn diese Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt hat, bewerben Sie sich bitte online bis zum 12.05.2021. Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte unter der in der Ausschreibung genannten Telefonnummer. Bitte reichen Sie zu Ihrer Bewerbung folgende Bewerbungsunterlagen ein: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Bachelor-Abschluss oder Nachweise vergleichbarer Qualifikationen, Arbeitszeugnisse, Fortbildungsbescheinigungen/Zertifikate bezogen auf das Aufgabengebiet, ggf. Aufenthaltstitel, bei einer eventuell vorliegenden Schwerbehinderung/Gleichstellung einen entsprechenden Nachweis. Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, wird eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht mit Anschrift der personalaktenführenden Stelle benötigt. Wünsche nach einer Teilzeitbeschäftigung sind unter Angabe von Umfang, Lage und Verteilung der täglichen Arbeitszeit in der Bewerbung anzugeben. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden. Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über seine Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen. Allgemeine Hinweise: Die Polizei Berlin ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplans zu erhöhen. Dort werden sie bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Des Weiteren sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, willkommen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Vorstellungskosten (z. B. Anreise zum Vorstellungsgespräch) können nicht erstattet werden. Weitere Hinweise für Dienstkräfte des Landes Berlin: Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist Ihre aktuelle Beurteilung bzw. Leistungsaussage (nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Bitte kümmern Sie sich daher rechtzeitig um die Erstellung einer dienstlichen Beurteilung bzw. Leistungsaussage. Ansprechpartnerin für Ihre Fragen: Frau Freier, Dir ZS Pers A 232, +49 30 4664-791232 Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.polizei.berlin.de oder zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal. Jetzt bewerben!

Sekretariat/ Assistenz/ Sachbearbeitung

Öffentlicher Dienst

IT/ Softwareentwicklung

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Teilzeit

10823 Berlin

10115 Berlin