25 km

Jobs in Forschung, Entwicklung und Naturwissenschaften in Wiesbaden

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Spezialist/-in für Künstliche Intelligenz und Automatisierung (m/w/d)
Wiesbaden
Aktualität: 19.11.2021

Anzeigeninhalt:

19.11.2021, Statistisches Bundesamt
Wiesbaden

Einleitung

Ort: Wiesbaden
Bewerbungsfrist: 02.12.2021
Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit
Funktion: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Eintrittsdatum: nächstmöglich
Entgelt: E13 TVÖD (Prüfung von weiteren Vergütungsmöglichkeiten z.B. IT-Zulage von bis zu 1.000 € mtl.)
Beschäftigungsverhältnis: befristet auf 48 Monate (Projekt-Tätigkeit)

Spezialist/-in für Künstliche Intelligenz und Automatisierung (m/w/d)

(w/m/d) – Job-ID: 521/21
im Referat „Künstliche Intelligenz, Big Data“

Diese Aufgaben übernehmen Sie

  • Sie betreiben Forschung und methodische Untersuchungen sowie die Neuentwicklung von Verfahren zum Zwecke der Automatisierung von statistischen Prozessen im Bereich des Basisregisters für Unternehmensstammdaten und ähnlich gelagerter Projekte, unter anderem basierend auf Methoden der künstlichen Intelligenz.
  • Sie entwickeln effiziente Softwarelösungen zur Durchführung der Untersuchungen, insbesondere unter Anwendung von R oder Python sowie von Big-Data-Technologien.
  • Sie entwickeln Anwendungen in den oben genannten Bereichen.
  • Sie beraten und schulen die Fachabteilungen zur Implementierung der entwickelten Verfahren.

So überzeugen Sie uns

  • Mit einem als Master abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium [mind. 300 ECTS-Punkte] bzw. einem gleichwertigen Abschluss (z. B. Magister/Dipl.-Uni), vorzugsweise der Mathematik, Statistik, Informatik oder Data Science mit mindestens der Note „gut“ oder den Nachweis einer der Qualifikation (Master oder vergleichbar) entsprechenden Berufserfahrung
sowie durch
 
  • stark ausgeprägte Fähigkeit zu wissenschaftlicher Arbeit und (Daten-)Analyse sowie zur Darstellung und Vermittlung komplexer Sachverhalte,
  • mathematisch-statistisches Grundlagenwissen, Kenntnisse der amtlichen Statistik, der Standardisierung und Automatisierung von Prozessen und der Nutzung neuer digitaler Daten, insbesondere von Registerdaten,
  • gute Kenntnisse im Bereich maschineller Lernverfahren (z. B. neuronale Netze),
  • gute Kenntnisse in R oder Python sowie in gängigen Big-Data-Technologien,
  • tätigkeitsrelevante Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen.
  • Ein EMOS-Zertifikat (European Master on Official Statistics) ist von Vorteil.

Was wir bieten

Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und werden Sie Teil unseres Teams. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten mit Gestaltungsfreiräumen und klaren Zielen. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile:
 
  • Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket: Gehalt, Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvor-sorge, 30 Tage Urlaub/Jahr (5-Tage Woche)
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch verschiedene Unterstützungsangebote, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld.
  • Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Mit unserem Onboarding und Mentoring begleiten wir Sie von Anfang an.
  • Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine.
Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei!

Haben Sie noch Fragen? Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Florian Dumpert (Tel.: +49 (0) 611 / 75- 3887) gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Bewerbung und wer wir sind, finden Sie auf unserer Karrierewebseite.
In Ihrer Funktion als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/MitarbeiterinBei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren Wissenschaftlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzprofil (u.a. Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können. Wir begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Über uns

Verfahren der künstlichen Intelligenz werden sowohl national als auch international in der Statistikproduktion eingesetzt. Sie sollen zur Digitalisierung und Automatisierung unserer Prozesse beitragen, neue Analysemöglichkeiten eröffnen und die Qualität unserer Produkte weiterentwickeln. Durch den Aufbau des Basisregisters für Unternehmensstammdaten im Statistischen Bundesamt und weitere IT-Projekte stellen sich unmittelbar Fragen nach dort hebbaren Automatisierungspotentialen. Das Aufgabengebiet umfasst die systematische Identifizierung und Hebung dieser Potentiale, beispielsweise bei der qualitätsgesicherten Befüllung von Registern oder der Auswertung großer, komplexer Datenbestände, insbesondere unter Anwendung moderner Technologien.

Wir haben Sie überzeugt?

Wir sind gespannt auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse/Nachweise), die Sie über unser Stellenportal Interamt an uns senden.

Sollte es für Sie aufgrund einer nicht ausreichenden Barrierefreiheit nicht möglich sein, sich über unser Bewerbungsmanagementsystem zu bewerben, senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an bewerbungen@destatis.de.
Bei erfolgreicher Bewerbung erfolgt zunächst eine Eingruppierung nach E 13 TVöD.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Hierbei wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Statistische Bundesamt fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Wir freuen uns über Bewerber/innen aller Nationalitäten.

Im Hinblick auf unsere Personalentwicklungsmaßnahmen wird grundsätzlich die Bereitschaft für einen späteren Einsatz in der Zweigstelle Bonn und im i-Punkt Berlin gefordert.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss dessen gelöscht. Weitere datenschutzrechtliche Infos: Link

Berufsfeld

Standorte